Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/strickleiter

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Anfänger

Alles was man leben will, ist rein provisorisch.

Die Weltproblematik liegt in einem halben Kornspitz und etwas Butter dezent aufgereiht auf einer weißen Unterlage. Und im Bauch hat man diesen bekannten ekligen Schmerz, der schnippend jede Sekunde runterzählt, die man vom Leben nicht hat.

Und die Mutter kauft jeden Tag Erdbeereis. Und man kann nichts damit anfangen.

Alle Utopien heften sich sinnentleert an den Satz: 'Wenn du erstmal wieder gesund bist..." Wenn-Dann Beziehungen. Und was denn wäre, und wie, und warum. Aber warum jetzt nicht? Warum diese ganzen Stunden eklig stilles ungenutztes Leben, das an faden Nachmittagen neben 'Mageinfein-Tee' vorbeizieht, so als wäre es nicht?

Und dann immer die Hoffnung, in ihrer grenzenlosen Falschheit, die einem ganz blauäuigig dazu veranlasst fünf schmerzfreie Minuten in einem Anfall von Größenwahnsinn auf fünf kommende Monate auszuweiten- von denen man ohnehin zu genau weiß, dass man sie nicht haben wird.

Irgendwie lebt man gar nicht mehr. Rein provisorisch.

Dann beginnt man ja zu warten. Dass etwas passiert. Dass sich etwas ändert. Dass das Leben endlich anfängt.

Es fängt aber nicht an.

Es geht weiter.

15.9.07 16:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung